Barbier Nachtschrift

Kategorisierung:Kodierungen / symbolbasiert
Herkunft / Verwendung:Diese Schrift wurde 1815 von dem franz. Offizier Charles Barbier de La Serre erfunden, um Truppen-Befehle auch in Dunkelheit lesen zu können. Die Schrift besteht aus zweireihigen Punktmustern, die, von hinten in das Papier gepresst, mit den Fingerspitzen als Erhöhungen zu ertasten sind. Ein Buchstabe wird durch eine Kombination von Erhöhungen in einem 2x6 Rechteck, also von max. 12 Punkten, dargestellt. Barbiers Schrift gilt als Vorläufer der Blindenschrift von Braille.

Zu beachten ist, dass sich die Schrift an der Aussprache orientiert. Darum gibt es z. B. keine Ersetzung für das im französischen stumme H.

Spezifikation des Codes

Beispiel

Klartext:La maison est assez grande
Kodiert:

Code / Chiffre online dekodieren / entschlüsseln bzw. kodieren / verschlüsseln (Decoder / Encoder / Solver-Tool)