Kodierungen

Kodierungen sind im Gunde genommen keine Verschlüsselungen, zumindestens keine, um Geheimnisse zu schützen, denn der Schlüssel ist meist fest und öffentlich bekannt. So ist zum Beispiel der ASCII-Code eine Kodierung die einzelnen Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen einen von 256 Plätzen zuweist, der Ziffer Null den Platz 48, dem großen Buchstaben A die 65 usw.

Häufig sind Kodierungen standardisierte Industrienormen. Allein das Wissen, um welchen Code es sich handelt würde ein Geheimnis schützen, so dass Kodierungen alein zur Geheimhaltung wenig geeignet sind. Nichtsdestotrotz werden sie in "echten" Verschlüsselungsverfahren eingesetz, um zum Beispiel Texte in Zahlen zu wandeln, um dann auf diese ein Verschlüsselungsverfahren anzuwenden.

Indexes der Kodierungen: