Binär zu Dezimal

Kategorisierung:Kodierungen / Umwandlungen
Herkunft / Verwendung: Das allgemein gebräuchliche Zahlensystem, das wir täglich verwenden, ist das Dezimalsystem, basiert auf der 10, wohl aufgrund der Tatsache, dass wir 10 Finger zum zählen haben. Für die Zahlen 0 bis 9 brauchen wir nur eine Ziffer, bei der 10 erfolgt dann ein Übertrag und wir brauchen zwei Ziffern, wobei die rechte Ziffer (Einerstelle) den Wert 1 hat und die zweitrechte (Zehnerstelle) den Wert 10 usw. Um auf einen Wert zu kommen, nehmen wir also von rechts nach links die 1. Ziffer mal 1, die 2. mal 10, die 3. mal 100 usw. und addieren die Einzelwerte.

Elektronische Schaltungen können eigentlich nicht zählen, und wenn, dann maximal bis 1, denn sie kennen nur zwei Zustände: an oder aus, in Ziffern symbolisiert 0 oder 1. Die Basis ist also zwei. Auch hier kann man jede Zahl ausdrücken, indem man von rechts nach links jede Ziffer mal den Wert an der Ziffern-Position zur Basis (1, 2, 4, 8, 16 etc.) nimmt, aber das ergibt sehr schnell lange Zahlen, z. B. 1111101000 (binär) für 1000 (dezimal).

Für bitweise Operationen wie AND, OR, NOT oder XOR ist eine Darstellung als Binärzahlen und somit als Bitmuster am anschaulichsten. Selbstverständlich können Binärzahlen auch wieder in das gebräuchliche Dezimalsystem umgerechnet werden.

Spezifikation des Codes

Wandelt Binärzahlen (Basis 2) zu Dezimalzahlen (Basis 10) um.

Beispiel

Binär:1000010 1100101 1101001 1110011 1110000 1101001 1100101 1101100
Dezimal:66 101 105 115 112 105 101 108
1000010 1100101 1101001 1110011 1110000 1101001 1100101 1101100 66 101 105 115 112 105 101 108 64 32 16 8 4 2 1 <-- Wertigkeiten Binärsystem 1 0 0 0 0 1 0 1*64 + 1*2 = 66

Code / Chiffre online dekodieren / entschlüsseln bzw. kodieren / verschlüsseln (DeCoder / Encoder / Solver-Tool)