Geoffrey Chaucer Geheimschrift

Kategorisierung:Kodierungen / symbolbasiert
Herkunft / Verwendung:
Geoffrey Chaucer (1342/43 - 1400) war ein englischer Schriftsteller und Dichter, der als Verfasser der Canterbury Tales berühmt geworden ist. Ihm wird auch das Werk The Equatorie of the Planetis ("Die Umlaufbahnen der Planeten") zugeschrieben. Diese Zuschreibung ist allerdings mittlerweile nicht mehr ganz unumstritten.

Das Buch enthält viele numerische Tabellen und eine Bauanleitung für ein Äquatorium, einem Gerät zur mechanisch-geometrischen Bestimmung der Planetenstände im Tierkreis auf der Grundlage des geozentrischen Planetensystems des Ptolemäus.

Das Werk von 1393 ist in mittelenglisch geschrieben, obwohl zu dieser Zeit eigentlich lateinisch für astronomische Werke üblich war. Einige Rand-Bemerkungen (auf den Seiten 14r, 30v, 38v und 62v) sind in einer Geheimschrift verfasst, dessen Symbole eine monoalphabetische Substitution der englischen Sprache darstellen.

Spezifikation des Codes



* Die Buchstaben J und Z kommen in den Chiffraten nicht vor und bleiben daher unbesetzt.

Beispiel

Klartext:Beispielklartext
Kodiert:

Beispiel anhand des Originals

OriginalText mit Online-Tool kodiert
This table servith
for to entre in to
the table of equa
cion of the mone
on either side

Code / Chiffre online dekodieren / entschlüsseln bzw. kodieren / verschlüsseln (Decoder / Encoder / Solver-Tool)

Quellen, Literaturverweise und weiterführende Links

Digitalisat des Werkes Equatorie of the Planetis (MS Peterhouse 75.I) in der digitalen Bibliothek der Cambridge University Kahn, David: The Codebreakers - The Story of Secret Writing, Macmillan Verlag 1968, S. 90