Etruskische Schriften

Siehe auch:Verzeichnis der Runen-Schriften
Herkunft / Verwendung:Die Etrusker waren ein antikes Volk in Etrurien, das im nördlichen Mittelitalien im Raum der heutigen Regionen Toskana, Umbrien und Latium von 800 v. Chr. bis ins 1. Jh. n. Chr. lebte und danach im römischen Reich aufgingen. Etruskisch wird je nach Variante von links nach rechts oder auch von rechts nach links geschrieben und ähnelt einem gespiegelten lateinischem Alphabet.

Übersetzung der Buchstaben / Geheimzeichen

Variante 1

Diese Variante wird von rechts nach links geschrieben.



Variante 2

Diese Variante wird von rechts nach links als auch von links nach rechts geschrieben.



Variante 3

Diese Variante wird von links nach rechts geschrieben. Laut Theseus Ambrosius Albonese (1469-1540) soll es in vielen Bibliotheken Italiens zu finden gewesen sein.



Variante 4

Diese Variante wird von rechts nach links geschrieben. Es sind nicht alle Buchstaben belegt, so dass für das Y das Symbol für 'il' hergenommen wurde und für R das von 'ch'.



Nicht alle Buchstaben des modernen lateinischen Alphabets kommen in dieser Variante vor. Darum wurden folgende Zuweisungen für ein vollständigens Alphabet vorgenommen: C='g', H='th', Q='ph', U/V/W='è', X='ps', Y='i'.

Beispiel

Klartext:txetralkleipsieB
Kodiert Variante 1:
Kodiert Variante 2:
Kodiert Variante 3:
Kodiert Variante 4:

Code / Chiffre online dekodieren / entschlüsseln bzw. kodieren / verschlüsseln (Decoder / Encoder / Solver-Tool)

Quellen, Literaturverweise und weiterführende Links

Fry, Edmund: Pantographia, Cooper and Wilson Verlag, London, 1799 , ab S. 82 (Varianten 2-4)