Stippelcode Schrift

Kategorisierung:Kodierungen / schriftbasiert
Herkunft / Verwendung:Der Stippelcode (auch Polka Dot Code), ersonnen von dem Niederländer Drabkikker, reiht Punktemuster zu einem Teppich aneinander. Die Buchstaben sind dabei in jeweils 5 Punkten kodiert.

Übersetzung der Buchstaben / Geheimzeichen

Erklärung anhand eines Beispieles

Klartext:bei dem text ist
darauf zu achten
dass alle zeilen
gleich lang sind

(zur Trennung jeweils mit einer Leerzeile dazwischen)


Dies kodiert führt zu dem Zwischenergebnis:



Nun muss noch ein wenig nachgearbeitet werden, damit der "Teppich" entsteht. Und zwar wird jede 2. Zeile (unten blau) um 180° gedreht und nahtlos an die vorherige angefügt, denn jede zweite zeile ändert sich die Schreibrichtung.

Die Schreibweise des Stippelcodes ist in folgender Grafik dargestellt:



Es wird oben links begonnen und an das 1. Zeichen "b"



das 2. Zeichen "e" angefügt:



Dies wird fortgeführt, bis man ans Ende der 1. Zeile gekommen ist (oben rot dargestellt):



Danach dreht sich die Schreibrichtung um, und es wird von rechts nach links weitergeschrieben (oben blau dargestellt). Dabei wird jedes einzelne Zeichen um 180° gedreht. Diese Arbeit kann man sich erleichtern, indem man eine ganze Zeile um 180° dreht. Das führt zum selben Ergebnis.

Die zweite Zeile wird also gedreht



und an die erste nahtlos angefügt. Durch das Drehen passen die Zeilen jetzt wunderbar ineinander:



Die 3. Zeile wird wieder normal übernommen und dann schließlich die 4. nocheinmal gedreht angefügt:



Zum guten Schluss werden noch die grauen Hilfsfelder entfernt, die dem Zusammenfügen dienlich waren, und evtl. die Farbe geändert, so dass folgende Grafik das fertige Ergebnis zeigt:



Wer es den Rätselnden nicht ganz so schwer machen will, kann die grauen Felder auch gerne beibehalten.

Code / Chiffre online dekodieren / entschlüsseln bzw. kodieren / verschlüsseln (Decoder / Encoder / Solver-Tool)