Basentripletts / Genetischer Code

Herkunft / Verwendung:Der genetische Code definiert die Art und Weise, nach der in Nukleinsäuren befindliche Dreiergruppen aufeinanderfolgender Nukleobasen (Tripletts) in Aminosäuren übersetzt werden. Diese Basen sind Adenin (A), Guanin (G), Cytosin (C) und Uracil (U) in der RNA bzw. Thymin (T) in der DNA. Es werden die einstelligen Abkürzungen der Aminosäuren angezeigt.

Beschreibung des Codes

Die Umsetzung erfolgt nach folgender Codon-Tabelle: Aminosäure Abk. mögliche Codone Start > AUG Met M AUG Trp W UGG Sec U (UGA) Pyl O (UAG) Tyr Y UAU UAC Phe F UUU UUC Cys C UGU UGC Asn N AAU AAC Asp D GAU GAC Gln Q CAA CAG Glu E GAA GAG His H CAU CAC Lys K AAA AAG Ile I AUU AUC AUA Gly G GGU GGC GGA GGG Ala A GCU GCC GCA GCG Val V GUU GUC GUA GUG Thr T ACU ACC ACA ACG Pro P CCU CCC CCA CCG Leu L CUU CUC CUA CUG UUA UUG Ser S UCU UCC UCA UCG AGU AGC Arg R CGU CGC CGA CGG AGA AGG Stop < UAA UAG UGA Die Code-Sonne wird von innen nach außen gelesen und zeigt die möglichen Tripletts auf.

Beispiel

Klartext:Beispielklartext
Variante:3-stellige Basentripletts
Kodiert:CCG GAG AUA UCG CCG AUA GAG CUA AAG CUA GCA CGA ACC GAG UAC ACC
B e i s p i e l k l a r t e x t <-- Klartext CCG GAG AUA UCG CCG AUA GAG CUA AAG CUA GCA CGA ACC GAG UAC ACC <-- Code* P E I S P I E L K L A R T E Y T <-- Dekodierung *Da es für 'B' und 'X' keine übereinstimmenden Abkürzungen gibt, wurden ähnliche gewählt.

Code / Chiffre online dekodieren / entschlüsseln bzw. kodieren / verschlüsseln (DeCoder / Encoder / Solver-Tool)