Zodiac-Killer Geheimschrift

Kategorisierung:Kodierungen / symbolbasiert
Herkunft / Verwendung:
Ein Serienmörder namens Zodiac Killer spielte 1969 drei Tageszeitungen jeweils einen Teil eines verschlüsselten Briefes zu, der Hinweise auf die Motive des Mörders geben sollte. Der Zodiac-Killer benutzte eine homophone Geheimschrift mit Symbolen und gespiegelten Buchstaben. Als Signatur benutzte er ein Symbol (Kreuz im Kreis), das einem Tierkreiszeichen ähnlich sieht, daher auch der Name.

Seine Opfer waren meist junge Paare, denen er an einsamen Plätzen in der San Francisco Bay Area auflauerte. In seinen Schreiben brüstete er sich seiner Taten und kündigte weitere an. Während die Ermittlungsbehörden offiziell von sieben Opfern sprechen, behauptete der Zodiac-Killer in einem seiner Briefe, 37 Morde begangen zu haben.

Lokalzeitungen und TV-Sender erhielten immer wieder Briefe des geltungssüchtigen Mörders, in denen er Details über die Morde mitteilte. Zudem forderte er die Veröffentlichung von zwei verschlüsselten Botschaften. Die erste, nach seiner Länge benannte Kryptogramm Zodiac-408, wurde nach wenigen Tagen vom Ehepaar Donald und Bettye Harden entschlüsselt (siehe Spezifikation). Die zweite, benannt als 340-Cipher (nach der Anzahl der Symbole des Chiffrats) wurde im Dezember 2020 entziffert, siehe dazu weiter unter. Zodiac schrieb danach weitere Briefe. Der letzte authentifizierte Brief stammt aus dem Jahre 1974.

Als Hauptverdächtiger galt Arthur Leigh Allen, der 1971 von der Polizei verhört wurde. Zwar gab es einige Indizien, die für einen Zusammenhang mit den Morden sprachen, allerdings gab es auch nach drei Durchsuchungsbeschlüssen (1972, 1991 und 1992, kurz nach Allens Tod) noch keinen Beweis. Allens DNS stimmte bei einem im Jahr 2002 durchgeführten DNS-Vergleich mit dem Speichel unter einer Briefmarke eines vom Zodiac-Killer versandten Briefes nicht überein.

Verschlüsselter erster Brief (Z408, vom 31.07.1969) des Zodiac Killers

Der Brief inklusive Dekodierung, den der Zodiac-Killer an die Nachrichtenredaktionen verschickte:



* A und S können leicht miteinander verwechselt werden, sehen sie doch oft gleich aus (gefülltes Dreieck). In der neuntletzten Zeile ist das A allerdings als Dreieck mit Punkt in der Mitte ausgeführt. Wahrscheinlich erscheinen die Zeichen für A und S durch die Verwendung eines zu dicken Filzstiftes, der die Details verschwimmen lässt, gleich.

Spezifikation des Codes Z408



* J, Q und Z kommen im Original Z408-Kryptogramm nicht vor und wurden dazu gedichtet, um einen vollständigen Zeichensatz zu erhalten.

Entzifferte Nachricht und Übersetzung:
I LIKE KILLING PEOPLE BECAUSE IT IS SO MUCH FUN IT IS MORE FUN THAN KILLING WILD GAME IN THE FORREST BECAUSE MAN IS THE MOST DANGEROUE ANAMAL OF ALL TO KILL SOMETHING GIVES ME THE MOST THRILLING EXPERENCE IT IS EVEN BETTER THAN GETTING YOUR ROCKS OFF WITH A GIRL THE BEST PART OF IT IS THAE WHEN I DIE I WILL BE REBORN IN PARADICE AND ALL THE I HAVE KILLED WILL BECOME MY SLAVES I WILL NOT GIVE YOU MY NAME BECAUSE YOU WILL TRY TO SLOI DOWN OR ATOP MY COLLECTIOG OF SLAVES FOR MY AFTERLIFE. EBEORIETEMETHHPITI
Ich töte gerne Menschen, weil es so viel Spass macht. Es macht mehr Spass, als Wild im Wald zu töten, denn der Mensch ist das gefährlichste Tier von allen. Jemand zu töten ist die aufregendste Erfahrung, besser noch, als einen Höhepunkt mit einem Mädchen zu haben. Das Beste daran ist, wenn ich gestorben bin, werde ich im Paradies wiedergeboren und alle, die ich getötet habe, werden meine Sklaven sein. Ich werde euch meinen Namen nicht geben, denn ihr werdet versuchen, mein Sammeln von Sklaven für das Jenseits zu verlangsamen oder zu verhindern.

Beispiel Z408

Klartext:Beispielklartext
Kodiert:

Weitere Zodiac Kryptogramme

Die Namen der Kryptogramme, also den verschlüsselten Nachrichten, die dem Zodiac Killer zugeschrieben werden, leiten sich aus ihrer Länge, also der Anzahl der Zeichen ab.

Kryptogramm Z340 (Brief vom 08.11.1969)

Im Dezember 2020 gelang es einem Team bestehend aus Sam Blake (Australien), Jarl Van Eycke (Belgien) und David Oranchak (USA), das Z340-Kryptogramm zu einem schlüssigen Text zu entschlüsseln. Nachdem der Klartext dem FBI zur Prüfung vorgelegt wurde, gelangte auch die Behörde zu dem Schluss, dass der Text zum Zodiac-Killer passt und Sinn ergibt.

Für das Kryptogramm Z340 wurden andere Symbole verwendet als für den 1. (obigen) Brief des Killers. Doch auch diesmal kam ein homophones Kodieralphabet zum Einsatz und auch die Zeichen ähneln im Stil denen aus dem ursprünglichen Brief. Insgesamt sind es diesmal 63 unterschiedliche Symbole für die maximale Anzahl von Buchstaben von 26..



Dekodierung:



Doch dieses mal ging der Zodiac Killer einen Schritt weiter und verwürfelte die Buchstaben (siehe dazu das Stichwort Routen-Transposition) nach einem bestimmten Muster:

Zuerst teilte er Z340 in drei Teile: Teil 1 für die ersten 9 Zeilen ("HER>...AOOK"), Teil 2 für die nächsten 9 Zeilen ("-+LU.../OO9") und Teil 3 für die restlichen 2 Zeilen inkl. ZODIAK-Signatur ("IFKD...N9KS").

Pro Teil für sich genommen nahm er ein kariertes Papier mit 17 x 9 Kästchen und füllte es nach einem bestimmten Muster mit Buchstaben und ordnete diese damit in eine neue Reihenfolge, las mal sie später wie gewöhnlichen Text von links nach rechts. Er begann oben links, trug einen Buchstaben in das Feld und ging dann wiederholt eine Zeile runter und zwei Spalten nach rechts (Rösselsprung). Dort trug er den nächsten Buchstaben ein. In der untersten Zeile angekommen, fuhr er dann wieder in der ersten Zeile mit dem nächsten Buchstaben (also 2. Feld von links) fort. Dies tat er solange, bis alle Buchstaben aufgeschrieben und neu sortiert waren.

Für die Dekodierung des Z340 Kryptogramms gehen wir den umgekehrten Weg. Wir picken uns die Buchstaben nach dem Rösselsprung-Muster heraus und schreiben sie der Reihe nach auf. Dadurch bekommen wir die ursprüngliche Reihenfolge (siehe dazu auch Kryptogramm-Grafik oben). 1. Durchgang: H + M ^ I C V # K Rücksprung in die oberste Zeile, nächster Buchstabe 2. Durchgang: E B + \ O K . L D nach dem L rechts heraus und links wieder herein, da noch nicht die unterste Zeile 3. Durchgang: R 0 U V F F Ö ^ < ... und so weiter ... Das ergibt folgende Reihenfolge für das gesamte Kryptogramm :

1234567891011121314151617
1110192837465564738291100109118127136145
2137146211202938475665748392101110119128
3120129138147312213039485766758493102111
4103112121130139148413223140495867768594
5869510411312213114014951423324150596877
6697887961051141231321411506152433425160
7526170798897106115124133142151716253443
8354453627180899810711612513414315281726
9182736455463728190991081171261351441539
1154163172181190199208217226235244301302303304305306
2285293155164173182191200209218227236245253261269277
3270278286294156165174183192201210219228237246254262
4255263271279287295157166175184193202211220229238247
5239248256264272280288296158167176185194203212221230
6222231240257265273281289297159168177186195204213249
7205214223232241250258266274282290298160169178187196
8188197206215224233242251259267275283291299161170179
9171180189198207216225234243252260268276284292300162
1310309308307311312313314316315318317319320321322325
2324323327326335334333332331330329328336337338339340


Man beachte auch die rot markierten Felder, der sich ab 167 --> 168 auswirken und auf einen Fehler schließen lassen, den der Killer gemacht hat. Anscheinend hat er hier die 249 ans Ende der Zeile gesetzt anstatt hinter die 240. Dadurch verrutschen die Auslesungen um ein Zeichen nach links. Würde man die 249 nehmen und sie vor die 257 setzen, dann würde die Reihenfolge wieder passen.

Danach ersetzte er die verwürfelte Buchstaben durch Symbole. Für das "E" und andere häufiger vorkommenden Buchstaben benutzte er wieder gleich mehrere (homophone Chiffre). Auch verschleierte er manche Wörter, die zum Beispiel mehrmals vorkamen, dadurch, dass er sie rückwärts schrieb (z. B. "ECIDARAP" statt "PARADICE", Anmerkung: Paradise mit "c" zu schreiben war wohl eine Rechtschreibschwäche des Killers oder hatte so geschrieben für ihn eine persönliche, besondere Bedeutung).

Spezifikation des Codes Z340



* J, K, Q, X und Z kommen im Original-Z340-Kryptogramm nicht vor und wurden dazu gedichtet, um einen vollständigen Zeichensatz zu erhalten.

Entzifferte Nachricht und Übersetzung:
I HOPE YOU ARE HAVING LOTS OF FUN IN TRYING TO CATCH ME THAT WASN’T ME ON THE TV SHOW WHICH BRINGS UP A POINT ABOUT ME I AM NOT AFRAID OF THE GAS CHAMBER BECAUSE IT WILL SEND ME TO PARADICE ALL THE

SOONER BECAUSE I NOW HAVE ENOUGH SLAVES TO WORK FOR ME WHERE EVERYONE ELSE HAS NOTHING WHEN THEY REACH PARADICE SO THEY ARE AFRAID OF DEATH I AM NOT AFRAID BECAUSE I KNOW THAT MY NEW [LIFE IS]

LIFE WILL BE AN EASY ONE IN PARADICE DEATH [LIFE IS]*
Ich hoffe, ihr habt viel Spaß beim Versuch, mich zu fangen. Das war nicht ich in der Fernseh-Show. Was mich zur einer Eigenschaft von mir bringt: ich habe keine Angst vor der Gaskammer. Denn diese wird mich nur früher ins Paradies bringen. Und ich habe inzwischen genügend viele Sklaven, die für mich arbeiten werden. Alle Anderen haben keine [Sklaven], wenn sie ins Paradies kommen und deshalb haben sie Angst vor dem Tod. Aber ich habe keine Angst, denn ich weiß, mein neues Leben wird ein angenehmes sein im Paradies. [Der] Tod [ist {mein neues} Leben]*.

*von "LIVE IS" dekodiert, oben rechts im Chiffrat Teil 2

Beispiel Z340

Klartext:Beispielklartext
Kodiert:

Es schließt sich eine geometrische Routen-Transposition mit einem Rösselsprung-Pfad an.

Kryptogramm Z13 (Brief vom 20.04.1970)



Kryptogramm Z32 (Brief vom 26.06.1970)



Code / Chiffre online dekodieren / entschlüsseln bzw. kodieren / verschlüsseln (Decoder / Encoder / Solver-Tool)

Hinweis: Bei Z340 schließt sich eine geometrische Routen-Transposition mit einem Rösselsprung-Pfad an.



Quellen, Literaturverweise und weiterführende Links

Pincock, Stephen und Frary, Mark: Geheime Codes, Ehrenwirth 2007, S. 132
Schmeh, Klaus: Codeknacker gegen Codemacher, W3L 2008, S. 86
Webiste zodiackiller.com
Webiste zodiackillerfacts.com
Website zodiologists.com
Website zodiackillerciphers.com/
Artikel zur Entschlüsselung des Z340 auf Klausis Krypto Kolumne
Youtube-Video mit Erklärungen des Z340-Cracking-Teams zur Entschlüsselung