XXencode Code

Herkunft / Verwendung:Prinzipiell wie UUEncode, doch wird zu Kodierung ein Zeichensatz verwendet, der aus A-Z, a-z, 0-9, x und - besteht und damit noch besser auf allen Systemen darstellbar und dadurch besser transportierbar ist.

Beschreibung des Algorithmus

Drei Bytes (24 Bit) werden in vier mal 6 Bit (ebenfalls 24 Bit) aufgeteilt. Der 6-Bit-Wert, der maximal 26 (=64) annehmen kann, wird dann auf eines von 64 druckbaren ASCII-Zeichen abgebildet.



Der Binärcode (rot) wird in eine Bitfolge gewandelt. Jeweils 6 Bits werden auf ein Zeichen (gelb) abgebildet. Es werden jeweils 24-Bit-Blöcke kodiert. Gegebenenfalls wird mit 0-Bytes aufgefüllt, um den letzten Block zu vervollständigen. Diese Nullbytes am Ende werden beim Dekodieren dann wieder entfernt. Ersetzungs-Tabelle für UUEncode: 0 + 16 E 32 U 48 k 1 - 17 F 33 V 49 l 2 0 18 G 34 W 50 m 3 1 19 H 35 X 51 n 4 2 20 I 36 Y 52 o 5 3 21 J 37 Z 53 p 6 4 22 K 38 a 54 q 7 5 23 L 39 b 55 r 8 6 24 M 40 c 56 s 9 7 25 N 41 d 57 t 10 8 26 O 42 e 58 u 11 9 27 P 43 f 59 v 12 A 28 Q 44 g 60 w 13 B 29 R 45 h 61 x 14 C 30 S 46 i 62 y 15 D 31 T 47 j 63 z

Beispiel

Binärfolge:C001DE3AF8AA (Hexcode)
Variante:UUEncode (ohne Header/Footer)
Kodiert:k+5SCjWe
C0 01 DE 3A F8 AA <-- binär hexadezimal 110000000000000111011110001110101111100010101010 <-- binär 8 Bit gruppiert 110000000000000111011110001110101111100010101010 <-- binär 6 Bit gruppiert 48 0 7 30 14 47 34 42 <-- Gruppenwerte dezimal (0 bis 63) k + 5 S C j W e <-- Zeichenersatz für Werte

Code / Chiffre online dekodieren / entschlüsseln bzw. kodieren / verschlüsseln (DeCoder / Encoder / Solver-Tool)

Wenn Sie Texte eingeben, die nicht als Hex-Sequenz (ohne Leerzeichen) interpretiert werden können, erfolgt eine automatische Umsetzung in eine Hex-Sequenz. Ist Das Ergebnis umsetzbar in druckbare ASCII-Zeichen, erfolgt eine automatische Umsetzung von Hex.