Star Trek Alien-Schriften

Herkunft / Verwendung: Star Trek ist ein Science-Fiction Franchise, das mit der Fernsehserie "Star Trek" in den 1960ern in den USA startete, welche später als "Raumschiff Enterprise" auch im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde. In der Serie sind Captain James T. Kirk, Schiffsarzt Dr. Leonard McCoy (genannt Pille), erster Offizier Mr. Spock, Chef-Ingenieur Montgomery 'Scotty' Scott, Steuermann Lieutenant Hikaru Sulu, Kommunikationsoffizier Lieutenant Nyota Uhura und Navigator Pavel Andreievich Chekov unterwegs um... ja um.. wie heißt es so schön am Anfang einer jeden Folge von Raumschiff Enterprise?
Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2200. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Enterprise, das mit seiner 400 Mann starken Besatzung 5 Jahre unterwegs ist, um fremde Galaxien zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt dringt die Enterprise in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.
Die Serie wurde ein Riesen Erfolg und es folgten zahlreiche Filme und weitere Serien wie "Star Trek: The Next Generation" (bzw. in deutsch Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert) mit Caption Jean-Luc Picard, "Star Trek: Deep Space Nine", Star Trek: Raumschiff Voyager und weitere.

Die Erfolgsgeschichte von Star Trek zieht sich bis in die heutige Zeit und es sind unzählige Nebenprodukte wie Computerspiele, Comics, Modellen oder Sammelgegenstände entstanden. Außerdem ist eine große Fangemeinde rund um das Franchise entstanden, die zum Beispiel Conventions abhalten.

Auf ihren Reisen traf die Crew der Enterprise und ihrer Nachfolger immer wieder auf außerirdische Lebensformen. Dabei haben diese Lebensform eigentlich immer eine Ähnlichkeit mit uns Menschen, sind also humanoide Lebensformen. Das ist den Anfangszeit der Serie sicherlich dem Umstand geschuldet, das CGI (Computer Generated Images), also computergenerierte Grafiken noch nicht machbar waren und die Außerirdische mit geschminkten Schauspielern in Kostümen dargestellt wurden.

Später behielt man diese Tradition einfach bei, auch wenn mit CGI auch ganz andere Erscheinungen möglich gewesen wären. Und man lieferte auch gleich eine Begründung für das menschenähnliche Aussehen von intelligenten Lebensformen: Hodkins Gesetz der parallelen planetaren Entwicklung. Das besagt, dass Leben nur dort entstehen kann, wo die Lebensvoraussetzungen, wie Wasser und Licht, existieren und dass sich auf verschiedenen Planeten unabhängig vom Lebensraum immer wieder ähnliche Lebensformen entwickeln. Dies trifft nicht nur auf die Biologie von Lebensformen zu, sondern auch auf deren Kultur.

Zudem kann zu einer völlig fremdartig aussehenden und agierenden Lebensform der Zuschauer sehr viel schlechter eine Verständnis-Beziehung aufbauen als zu Wesen, die menschenähnlich aussehen und sich menschenähnlich verhalten.

Manche der intelligenten Spezies haben ihre eigene Sprache und Schrift entwickelt, diese sind:

Quellen, Literaturverweise und weiterführende Links

Wikipedia: Star Trek
Wikipedia: Völker und Gruppierungen im Star Trek Universum