Hieratische Schrift

Siehe auch:Hieratische Zahlen, Ägyptische Hieroglyphen, Ägyptische Schriften, Koptische Schrift
Herkunft / Verwendung:Das Hieratische ist von den ägyptischen Hieroglyphen abgeleitet und stellt diese in vereinfachter Weise dar. Nicht alle Buchstaben des lateinischen Alphabets sind in dieser Schrift besetzt und wurden gegebenenfalls mit anderen aufgefüllt.

Die Hieroglyphenschrift wurde hauptsächlich für formale Inschriften an den Wänden von Tempeln und Gräbern verwendet. In einigen Inschriften sind die Glyphen sehr detailliert und in Farbe, in anderen sind sie einfache Umrisse. Für das tägliche Schreiben wurde die hieratische Schrift verwendet.

Übersetzung der Buchstaben / Geheimzeichen



Für das 'A' wurde die großgeschriebene Variante benutzt. Das kleingeschriebene hieratische 'a' findet sich auf dem 'l' wieder, das es im hieratischen nicht gibt. Auch gibt es dort kein 'C', weshalb hier das 'k' gedoppelt wurde, weil der Laut ähnlich ist. Auch fehlen 'e', 'j' und 'y' im hieratischen, die mit dem Symbol für 'i' belegt wurden. Das im hier. nicht vorhandene 'o' bekam einen dem 'h'-änlichen Lautsymbol. Auch fehlt das 'u' im hier. und wurde mit einem anderen 'h'-änlichen Lautsymbol aufgefüllt. 'V' und 'X' bekamen das 't/ch'-Symbol.

Beispiel

Klartext:Beispielklartext
Kodiert:

Code / Chiffre online dekodieren / entschlüsseln bzw. kodieren / verschlüsseln (Decoder / Encoder / Solver-Tool)