Zebra-1 Code

Herkunft / Verwendung: Zebra-1 ist ein von der Nationalen Volksarmee (NVA) und dem MfS (Staatssicherheit) der DDR bis 1964 eingesetztes Verfahren mit einer Substitutionstabelle (Codetabelle). Es diente zur Umwandlung von Mischtexten in Zifferntexte. Die sich daraus ergebene Zahlenkolonne wurden dann noch einmal mit Wurmtabellen per Vernam (One-Time-Pad)-Verfahren verschlüsselt.

Ab 1965 kam als Nachfolger das Verfahren Kobra mit der Substitutionstabelle Tapir zum Einsatz.

Das Verfahren Kobra diente der Chiffrierung/Dechiffrierung geheimzuhaltender Meldungen/Informationen und gewährleistete bei ordnungsgemäßer Anwendung eine garantierte Sicherheit. Dabei wurden zum Chiffrieren die Schlüsselhefte "KOBRA" zusammengefaßten Wurmtabellen verwendet. Die Tabellenzuweisung erfolgte durch den Chef/Leiter Chemische Dienste in Zusammenarbeit mit dem Chef/Leiter Nachrichten.

Die sich aus der Kodierung mittels Substitutionstabelle ergebene Zahlenkolonne wurden dann noch einmal mit Wurmtabellen per Vernam (One-Time-Pad)-Verfahren verschlüsselt, um sie sicher zu machen. Das Verfahren wird in den Dienstanweisungen unter dem Tarnnamen "Kobra" bzw. "Python" beschrieben.

Das One-Time-Pad-Verfahren gilt als mathematisch beweisbar sicher, solange die Zufallszahlen-Teil wirklich zufällig und geheim sind und nur einmalig benutzt werden. Bei der hier eingesetzten Vernam Verschlüsselung wurden die Zahlenkolonne aus der Substitutionstabellen-Kodierung und die Zahlenkolonne der Wurmtabelle allerdings nicht wie im OTP-Verfahren üblich per XOR, sondern durch Addition der Ziffern unter Wegfall des Übertrages miteinander verknüpft (siehe auch Additiv Chiffre mit Ziffern). Dieses Verfahren hieß im Stasi-Jargon "Ziffernadditionsverfahren" (oder auch Verfahren 001) und wurde 1975 in der Dienstvorschrift GVS-ZCO/122/75 festgelegt. Das Ergebnis dieser Verknüpfung ist eine weitere Zahlenkolonne mit der gleichen Länge wie die Ursprungszahlenkolonne, welche dann meist in Fünfergruppen eingeteilt und übertragen wurde.

Beschreibung des Algorithmus



Zur Kodierung von Buchstaben nach Zahlen wird der Buchstabe in der Tabelle gesucht und in die Zeilenbezeichnung links geschaut. Befindet sich der gesuchte Buchstabe in der ersten, nicht betitelten Zeile, so ist nur eine Ziffer zu notieren. Ansonsten sind zwei Ziffern zu notieren: Die der Zeile und die der Spalte.

Zur Dekodierung geht man umgekehrt vor: man schaut zuerst, ob die vorgefundene ersten Ziffer in der ersten, unbeschrifteten Zeile steht. Dann hat man den Buchstaben sofort gefunden. Ansonsten benutzt man noch eine Ziffer mehr und nimmt den Buchstaben, der sich durch die zuerst genannte Zeile und die als zweite genannte Spalte ergibt.

Die nachfolgenden Tabelle zur Enkodierung und Dekodierung erleichtern die Sache:

Substitutionstabelle Enkodierung ZEBRA-1
"=88 (=85 )=87 ,=82 -=83
.=80 /=84 0=000 1=111 2=222
3=333 4=444 5=555 6=666 7=777
8=888 9=999 :=81 A=0 AU=41
B=42 BE=43 C=44 CH=45 D=46
DE=47 DER=48 E=1 ER=49 F=50
G=51 GE=52 H=53 I=2 J=54
K=55 L=56 M=57 N=3 O=58
P=60 Q=61 R=62 RE=62 S=64
SCH=65 SE=66 ST=676 SU=68 T=69
TE=70 U=71 UNG=73 V=74 W=75
X=76 Y=77 Z=78 ZE=79 Ä=40
Ö=59 Ü=72
Leerzeichen = 86KRYPTOGRAFIE.DE


Substitutionstabelle Dekodierung ZEBRA-1
0=A 000=0 1=E 2=I 3=N
40=Ä 41=AU 42=B 43=BE 44=C
45=CH 46=D 47=DE 48=DER 49=ER
50=F 51=G 52=GE 53=H 54=J
55=K 56=L 57=M 58=O 59=Ö
60=P 61=Q 62=R 62=RE 64=S
65=SCH 66=SE 68=SU 69=T 70=TE
71=U 72=Ü 73=UNG 74=V 75=W
76=X 77=Y 78=Z 79=ZE 80=.
81=: 82=, 83=- 84=/ 85=(
87=) 88=" 111=1 222=2 333=3
444=4 555=5 666=6 676=ST 777=7
888=8 999=9
86 = LeerzeichenKRYPTOGRAFIE.DE


Die Sonderzeichen-Abkürzungen haben folgende Bedeutungen: Die Chiffre ist eine Substitutionstabelle nach dem Straddling Checkerboard-Verfahren. Der dort beschriebene Algorithmus kommt hier zur Anwendung.

Beispiel

Klartext:Beispielklartext
Chiffrat:43264 60215 65556 06270 7669
Be i s p i e l k l a r te x t 43 2 64 60 2 1 56 55 56 0 62 70 76 69

Code / Chiffre online dekodieren / entschlüsseln bzw. kodieren / verschlüsseln (DeCoder / Encoder / Solver-Tool)

Quellen und weiterführende Links

Weitere Informationen zur Substitutionstabelle Zebra-1 auf der Website von Jörg Drobick