Grøstl Hash

Kategorisierung:Modern / Hashes und Prüfsummen
Herkunft / Verwendung: Grøstl ist eine Hashfunktion, die von Praveen Gauravaram, Lars Knudsen, Krystian Matusiewicz, Florian Mendel, Christian Rechberger, Martin Schläffer und Søren S. Thomsen 2008 entwickelt wurde. Groestl war einer der Finalisten im SHA-3-Auswahlverfahren der NIST. Die Hashlänge ist variabel und beträgt 224, 256, 384, oder 512 bit (entsprechend 28, 32, 48 oder 64 Bytes).

Grøstl ist ein Wortspiel und bezieht sich auf das Tiroler Gröstl, einer österreichischen Hausmannskost, die dem us-amerikanischen Hash (Speise Haschee) nicht unähnlich ist.

Spezifikation des Algorithmus

Groestl benutzt die S-Boxen von AES in einer geänderten, eigenen Design mit 8x16 oder 8x16 statt 4x4 Spalten. Groestl arbeitet mit einem 512 bzw. 1024 bit breitem Hash-State, dass in 10 bis 14 Runden durch binäre Operationen (Add, SubBytes, ShiftBytes, MixColumns) manipuliert wird.

Die genaue Spezifikation findet sich auf der Website zu Grøstl.

Beispiel

Klartext:Beispielklartext
Grøstl-224 Hash:305781F55F1E3E6E809B7A49C6FBFBF42770F7180796A4E491855CEE
Grøstl-256 Hash:F37FD08F5E21F77654AAF21361F0395AC65C925BD84F41EE017F81F8D6B85A54
Grøstl-384 Hash:A81C3ED6BEAD57C0B06406FB427677178D300DE0AA0432B663AB9ED35A0003053C8A6E18CED58AC30B58952AD1215142
Grøstl-512 Hash:52E6AF84D216A498E0067B298DCC348CD3960DE65FA89D03C72114FA8BDC8474 3FF7E6D63E0323560D2D0A23B1387A104DB1D56B570CF7CE46D01F82E597961F

Code / Chiffre online dekodieren / entschlüsseln bzw. kodieren / verschlüsseln (Decoder / Encoder / Solver-Tool)