14-Segment Code

Kategorisierung:Kodierungen / symbolbasiert
Herkunft / Verwendung: 14-Segment-Anzeigen gehören wie die 7-Segment-Anzeigen zu den LED-Anzeigen, können aber dank 14 statt 7 leuchtenden Strichen nicht nur Zahlen, sondern auch alle Buchstaben gut lesbar abbilden.

Man fand sie z. B. bei den Flipperautomaten der 90er Jahre, bevor sie dort von den Dot-Matrix-LEDs abgelöst wurden. Heutzutage werden eher stromsparendere LCD-Anzeigen oder mechanische Klapptafeln benutzt, z. B. bei den Anzeigetafeln in Ankunftsterminals von Bahn- und Flugverkehr.

Die Nummerierung ist für die ersten 7 Segmente die gleiche wie bei der 7-Segment-Anezige, nur dass hier von G1 und G2 gesprochen wird, weil der mittlere waagerechte Strich aus zwei Elementen besteht. Für die weiteren Elemente wird reihum, beginnend oben links der Buchstabe H bis M vergeben (siehe Grafik rechts).

Beschreibung der Kodierung

Mit einer 14-Segment Anzeige können leicht Zahlen dargestellt werden, indem bestimmte LEDs der Anzeige an und andere aus sind. So kann z. B. eine 1 dargestellt werden, indem die beiden rechten LEDs (B und C) ein sind. Die Buchstaben der LED, die leuchten sollen, werden hintereinander weg geschrieben, was eine Sequenz ergibt. Zwischen den Sequenzen wählt man als Trennzeichen das Leerzeichen.

Außerdem können auch Buchstaben mit den 14 Segmenten dargestellt werden. So können auch Texte in Zahlen bzw. andere Buchstaben kodiert werden.

Die Nummerierung erfolgt ausschließlich über Buchstaben, da 10 Ziffern für 14 LEDs nicht ausreichen würden.

Beispiel

Klartext:Beispiel
Kodiert:abcdg2il adefg1g2 adil acdg2h abefg1g2 adil adefg1g2 def
B E I S P I E L abcdg2il adefg1g2 adil acdg2h abefg1g2 adil adefg1g2 def

Code / Chiffre online dekodieren / entschlüsseln bzw. kodieren / verschlüsseln (DeCoder / Encoder / Solver-Tool)